Nebenfach Umweltwissenschaften

 

Das Nebenfach Umweltwissenschaften wird von der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät (MNF) angeboten und kann von Studierenden aller Fakultäten besucht werden. Das Nebenfach bietet nebst dem Hauptfach eine zusätzliche Spezialisierung in einem Fachgebiet, was beim Definieren vom späteren Berufsbild von Vorteil sein kann. Das Nebenfach kann im Umfang von 30 oder 60 ECTS Credits studiert werden und wird in der Bachelor-Urkunde ausgewiesen.

Das Nebenfachprogramm in Umweltwissenschaften umfasst Fragestellungen aus den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Als Studierende lernen Sie gegenwärtige Umweltprobleme wie z.B. Klimaerwärmung, Rückgang von Biodiversität, sinkende Qualität von Böden und Gewässer ganzheitlich zu betrachten und mit verschiedenen Methoden interdisziplinär zu bearbeiten. Das Nebenfach ist ein nützlicher, aber nicht zwingender Einstieg in den Master Studiengang in Umweltwissenschaften.

Das Nebenfach Umweltwissenschaften kann im Herbstsemester oder im Frühlingssemester begonnen werden. Ausreichende naturwissenschaftliche Grundkenntnisse in Biologie, Geographie, Mathematik und Chemie werden vorausgesetzt. Studierende eignen sich die erforderlichen Grundkenntnisse im Selbststudium an. Hierzu stehen ihnen ein Skript und die internet-basierte Lernumgebung VIRT.UM zur Verfügung. Nähere Informationen finden sich unter: http://www.uzh.ch/uwinst/virtum/erklaerung.html sowie in der

Wegleitung Nebenfach HS17 FS18 (PDF, 940 KB)

Berufsevaluation 2005 (PDF, 1642 KB)

Praktikumsplatzevaluation 2008 (PDF, 81 KB)

 

Achtung! Die Repetitionsprüfungen für die Kurse des Herbstsemesters 2017 und des Frühlingssemesters 2018 finden am Montag, 10. September 2018 um 13:00 Uhr statt im Hörsaal 45, Irchel Campus.

Watch our latest movie