Evolution und Genetik vom Leben, Lieben und Sterben

Wir möchten ein besseres Verständnis jener evolutionärer Prozesse erlangen, die die allgegenwärtige Diversität von Individuen und Populationen generieren und zu deren Erhalt beitragen. Dabei gilt unser besonderes Interesse der Variation in Merkmalen, die im Zusammenhang mit den zentralen Ereignissen im Leben eines Individuums stehen, d.h. von Geburt, Partnerwahl, Reproduktion und Tod. Durch einen sehr pragmatischen Ansatz hinsichtlich der Wahl unserer Studienarten (zur zeit Vögel, Nager, Insekten und der Mensch) versuchen wir den Einfluss von Genen und der Umwelt auf die Ausgestaltung dieser Variabilität zu quantifizieren sowie die Stärke und die Art der Selektion zu messen, die auf diese Variation wirkt. Hierzu wenden wir Konzepte und Methoden aus den Bereichen der Evolutionsbiologie und der quantitativen Genetik an.

Gruppenleiter: Dr. Erik Postma

Forschungsthemen:

  • Die quantitative genetische Grundlage von fitness-relevanten Merkmalen
  • Inzuchtdepression
  • Das Zusammenspiel von Inzucht, Heterozygosität und Fitness
  • Die Evolution des menschlichen Lebenszyklus
  • Die evolutionäre Genetik des Abwanderungsverhaltens (Dispersal)

Mehr Informationen finden Sie auf: www.erikpostma.net