Naturschutzbiologie der Amphibien

Wir untersuchen naturschutzbiologische Fragestellungen bei Tieren. Wir sind besonders interessiert an Forschungsprojekten, die für die Naturschutzpraxis relevant sind. Im Speziellen untersuchen wir die Demographie, Populationsdynamik und Verbreitung von Amphibien. Wir sind überzeugt, dass ein besseres Verständnis der natürlichen und anthropogenen Faktoren, welche diese Prozesse beeinflussen, der Schlüssel ist für einen besseren Naturschutz. Unser primäres Ziel ist es, die langfristige zeitliche Dynamik von Amphibienpopulationen und deren Verbreitung zu verstehen. Wir benutzen Fang-Wiederfang-Modelle zur Schätzung demographischer Parameter, Zeitreihenanalysen zur Analyse der Populationsdynamik und Habitatmodelle zum besseren Verständnis der Verbreitung von Arten. Wir sind auch sehr interessiert an Methoden zur Erfassung von Tierpopulationen und an Monitoringmethoden. Kürzlich haben wir auch begonnen, eine neue Krankheit von Amphibien, die Chytridiomykose, zu erforschen.

Gruppenleiter: Dr. Benedikt Schmidt

Forschungsthemen:

  • Demographie, Dynamik und Verbreitung von Amphibienpopulationen: Wie funktionieren Amphibienpopulationen? Wie gross ist die räumliche und zeitliche Dynamik?
  • Methoden zur Erfassung von Tierpopulationen und Monitoring: Wie können wir Tierpopulationen verlässlich erfassen und überwachen?
  • Die Ökologie der neuen Amphibienkrankheit Chytridiomykose: Welchen Effekt hat diese Krankheit auf Individuen und auf Populationen? Wie können wir die Krankheit bekämpfen?